Wie setzen sich die Erträge der Stiftung Wetterbaum zusammen?

Der Grossteil der Erträge stammt aus der Arbeitsleistung, die unsere Mitarbeitenden an den Standorten Frauenfeld und Weinfelden erbringen, sowie aus Liegenschaftserträgen und Spenden (insgesamt 83% Eigenfinanzierung). Die Beiträge der öffentlichen Hand machten im vergangenen Jahr lediglich 17% aus.

Zum Vergrössern klicken

Wieviel kostet ein Einsatz in der Stiftung Wetterbaum?

Die Kosten sind je nach Pensum und wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden unterschiedlich. Im Schnitt kostete ein Arbeitsplatz im Jahr 2018 die zuweisenden Gemeinden CHF 522 pro Monat, der langjährige Schnitt liegt bei CHF 485 pro Monat. Hinzu kommen allfällige Zusatzmodule (Taglohn, Abklärung oder Integration).

Wie hoch ist die Integrationsquote in den 1. Arbeitsmarkt?

Per Ende 2018 betrug die Integrationsquote in den 1. Arbeitsmarkt 23%. Bei dieser Zahl zu beachten ist, dass gut 60% der Mitarbeitenden aus verschiedenen Gründen als aktuell nicht vermittelbar eingestuft waren und bei ihnen die soziale Integration und eine Tagesstruktur im Vordergrund stand.

Die Integrationsquote der Mitarbeitenden, die im Rahmen des Zusatzmoduls «Integration» von einem Job-Coaching profitierten, lag bei 73%. Negativ auf die Erfolgsquote wirkt sich die abnehmende Zuweisungsdauer aus. Eine nachhaltig erfolgreiche Integration von Personen, die schon lange nicht mehr gearbeitet haben, braucht erfahrungsgemäss Zeit.