Integrationsprogramme tragen nicht nur zur sozialen und beruflichen Integration von Sozialhilfebeziehenden bei, sondern entlasten auch die Staatskasse. Das zeigt auch eine Studie der Berner Fachhochschule, die im ZESO 4/19 publiziert wurde.

In Zusammenarbeit mit Sozialen Diensten/Sozialämtern bieten wir ein abgestuftes Integrationsangebot für Sozialhilfebeziehende, Flüchtlinge und Vorläufig Aufgenommene (VA). Angefangen bei der Sozialen Integration, bei der es um den Aufbau und Erhalt einer Tagesstruktur geht, über das Arbeitstraining, die dreimonatigen Abklärung bis hin zur zur Beruflichen Integration. Für Personen, die nicht bei uns arbeiten, bieten wir ein externes Job-Coaching. Wer eine Stelle im 1. Arbeitsmarkt gefunden hat, kann die Nachbetreuung in Anspruch nehmen.

Inhalte

Nachfolgende finden Sie eine Übersicht über die Inhalte der einzelnen Angebote. Klicken Sie für weitere Informationen auf die jeweiligen Zeilen- und Spalten-Überschriften.

Soziale Integration Arbeits-training Abklärung Berufliche Integration Job-Coaching extern Nach-betreuung
Job-Coaching 2 x x x ³
Job-Coaching 1 x bei Bedarf x
Externe Einsätze/Praktika bei Eignung x bei Eignung
Bewerbungs-Werkstatt x x x
Deutschförderung am Arbeitsplatz x x x
Interne Bildungsmodule x x x x
Agogisch betreuter interner Arbeitsplatz x ¹ x ² x ² x ²
Taglohn x x x x
Tägliche Meldung x x x x

¹ Monatliche Berichterstattung (Zeitabrechnung), jährliches Standort- und Fördergespräch mit Bericht an ZuweiserIn
² Monatliche Berichterstattung (Zeitabrechnung), quartalsweise Standort- und Fördergespräche mit Bericht an Zuweiserin, wöchentliche Info bei Vorkommnissen (z.B. unentschuldigtes Fehlen)
³ Begleitung und Coaching am neuen Arbeitsplatz

Downloads